Aktualisiert

 

 

10 Prinzipien des Tai Chi

 

Auf die Frage, was gutes Tai Chi sei, soll Yang Zhenduo einmal gesagt haben :

" Das Tai Chi, welches den Prinzipien meines Vaters Yang Chengfu folgt "

 

Die folgenden „zehn Grundprinzipien“ von Yang Chengfu fassen die angestrebte Körper- und Geisteshaltung eines Übenden zusammen. In den verschiedenen Stilen gibt es darüber hinaus eine Vielzahl von weiteren Prinzipien.

Auch ist interessant, zu beobachten, dass das vermitteln der Prinzipien von den pädagogischen Erfordernissen abhängig zu sein scheint. Im Folgenden wird deutlich, dass die Reihenfolge der einzelnen Punkte nicht immer gleich dargelegt wird.

 

Prinzipien von Yang Chengfu

 

Yang Chen Fu wird auch der Standardisierer genannt. Er formulierte 13 Prinzipien des Tai Chi Chuan.

Später kürzte er sie auf 10.  Es wurden dabei nicht etwa drei der Prinzipien in die anderen integriert, sondern weggelassen. Vergleiche Yeun

es blieben:

  1. Den Kopf entspannt aufrichten

  2. Die Brust zurückhalten und den Rücken gerade dehnen

  3. Das Kreuz/die Taille locker lassen

  4. Die Leere und die Fülle auseinander halten (das Gewicht richtig verteilen)

  5. Die Schultern und die Ellenbogen hängen lassen

  6. Das Yi (chin. , yì „Absicht, Intention“) und nicht die Gewaltkraft (chin. , lì „Muskelkraft“) anwenden

  7. Die Koordination von Oben und Unten

  8. Die Harmonie zwischen Innen und Außen

  9. Der ununterbrochene Fluss (die Bewegungen sollen fließen)

  10. In der Bewegung ruhig bleiben

 

 

Yang Zhenduo

unterrichtete auf den Lehrvideos, die er 1990 in Amerika drehte ( "a Taste of China") eine etwas andere Reihenfolge

siehe Begleitheft des Lehrvideo´s

(dafür benötigen Sie den Acrobat Reader)

  1. Den Kopf entspannt aufrichten

  2. In der Bewegung ruhig bleiben

  3. Die Schultern und die Ellenbogen hängen lassen

  4. Die Brust zurückhalten und den Rücken gerade dehnen

  5. Das Kreuz/die Taille locker lassen

  6. Die Leere und die Fülle auseinander halten (das Gewicht richtig verteilen)

  7. Die Harmonie zwischen Innen und Außen

  8. Das Yi (chin. , yì „Absicht, Intention“) und nicht die Gewaltkraft (chin. , lì „Muskelkraft“) anwenden

  9. Die Koordination von Oben und Unten

  10. Der ununterbrochene Fluss (die Bewegungen sollen fließen)

Diese Reihenfolge wurde auch während des Seminars, welches Yang Zhenduo 1995 in Hamburg abhielt, beibehalten.

Auf anderen, in China gedrehten Lehrvideos und auch auf  den meisten seiner weltweiten Seminare unterrichtete er die Prinzipien in der Reihenfolge von Yang Cheng Fu

 

Der Enkel von Yang Zhenduo Yang Yun :

- auf der Homepage findet sich folgende Reihenfolge

  1. Den Kopf entspannt aufrichten

  2. Die Brust zurückhalten und den Rücken gerade dehnen

  3. Das Kreuz/die Taille locker lassen

  4. Die Leere und die Fülle auseinander halten (das Gewicht richtig verteilen)

  5. Die Schultern und die Ellenbogen hängen lassen

  6. Das Yi (chin. , yì „Absicht, Intention“) und nicht die Gewaltkraft (chin. , lì „Muskelkraft“) anwenden

  7. Die Koordination von Oben und Unten

  8. Die Harmonie zwischen Innen und Außen

  9. Der ununterbrochene Fluss (die Bewegungen sollen fließen)

  10. In der Bewegung ruhig bleiben

 

- auf seiner Lehr-DVD bespricht Yang Yun die Prinzipien wie folgt

  1. Den Kopf entspannt aufrichten

  2. Die Schultern und die Ellenbogen hängen lassen

  3. Die Brust zurückhalten und den Rücken gerade dehnen

  4. Das Kreuz/die Taille locker lassen

  5. Das Yi (chin. , yì „Absicht, Intention“) und nicht die Gewaltkraft (chin. , lì

  6. Die Leere und die Fülle auseinander halten (das Gewicht richtig verteilen)

  7. Die Koordination von Oben und Unten

  8. Der ununterbrochene Fluss (die Bewegungen sollen fließen)

  9. Die Harmonie zwischen Innen und Außen

  10. In der Bewegung ruhig bleiben

 

Zum Vergleich:

 

Die 13 Prinzipien des Familien Stiles der Familie Yeung

 

1. Bringe die Schultern nach unten und halte die Ellenbogen entspannt und tief
2. Lasse die Brust einsinken und stelle den Rücken aufrecht
3. Halte die Energie entspannt im Dantien
4. Lasse den Kopf aufrecht und den Körper gut in Balance
5. Lockere die Taille (Hüfte/Becken)
6. Verlagere den Körperschwerpunkt dorthin, wo er gebraucht wird (unterscheide ‚voll’ und ‚leer’)
7. Jeder Teil des Körpers ist gut koordiniert
8. Wende keine Kraft an - die Idee jedoch ist da
9. Tun und Idee sollten harmonieren
10. Die Idee und die Energie sollten übereinstimmen
11. Aktion ist in der Ruhe enthalten
12. Ruhe und Aktivität sollen gut zusammen passen
13. Jede Bewegung soll in einem Rhythmus ablaufen und aufeinender ohne eckige Bewegungen folgen - so wie Seide aus einem Kokon gezogen wird

 

 

 

 

zurück zur Startseite Yang Tai Chi Hamburg: Qigong Tai Chi Hamburg

 

Inhalt

Kooperationspartner

 

 

 

 

 

 

 

! Aktuelles / Neuigkeiten / News / Wichtiges !

 

Hinweis zum Datenschutz hier

Frührjahrsferien: Kein regülärer Unterricht in Hamburg Osdorfvom 06.03.-19.03.2017. Danach geht es weiter wie gewohnt

 

Push Hands Workshop   jeden 2.Sonntag/ im Monat

 14 bis 18 Uhr

 

NEU
Tai Chi und Qigong
 Sitzgruppefür Senioren mi

t Bewegungseinschränkungen
Jeden Montag ab 9 Uhr im Albertinen-Haus
Hamburg, Sellhopsweg

 

2017

 

KURZURLAUB MIT

Tai Chi und Qigong

im Mai  2017 Entspannung in schöner Umgebung weiter...

 

Faszien-Qigong Präventivkurs

ab 25.Febr. 2017

 

Tai Chi Seminar

10.-12. März 2017

 

Tai Chi Tages-Seminar

11. März 2017

 

Qigong Seminar

17.-19. März 2017

 

Qigong Tages-Seminar

18. März 2017

 

 

Kurse in Hamburg-Horn

ab sofort Donnerstags 18 Uhr

für Senioren

 

 

 Neue Anfänger-Kurse ab Januar 2017

 

Mittwoch und Samstag  

Hamburg-Osdorf

 

Montag um 19 Uhr

Erithera Gesundheitszentrum Halstenbek

 

 

Deutscher Standard Prävention

Tai Chi

Tai Chi mit Qualitätsiegel Deutscher Standard Praevention

Qigong 

Qigong mit Qualitätssiegel Deutscher Standard Prävention